/ Kursdetails

211-O-059 Sternenreste: Planetarische Nebel - Überbleibsel von Novae und Supernovae

Beginn Fr., 30.07.2021, 21:45 - 23:45 Uhr
Kursgebühr 14,00 €
Dauer 1 x
Kursleitung Michael A. Rappenglück M.A.

Die alten Chinesen nannten sie "Gaststerne", weil sie am Himmel nur für kurze Zeit auftauchen und dann wieder verschwinden: Novae und Supernovae. Wir wissen heute, dass bei einer Supernova die Leuchtkraft des Sterns millionen- bis milliardenfach zunimmt und er für eines sehr kurze Zeit die Helligkeit einer ganzen Galaxie (mit Milliarden von Sternen erreicht). Eine Hypernova kann bis zu 100 mal mehr Energie freisetzen wie eine Supernova und erzeugt einen Gammablitz (GBR). Periodische und auch unregelmäßige kräftige Helligkeitsausbrüche gibt es bei auch anderen stellaren Objekten: Novae, Zwergnovae, FU-Orionis-Sterne, leuchtkräftige rote Novae, leuchtkräftige Blaue Veränderliche, Röntgennovae, Mini-Supernovae, Un-Novae und anderen bisher nur hypothetische Formen (z.B. Quarknovae). An diesem Abend beobachten wir mit dem großen 50cm-Newton-Teleskop der Sternwarte online die kleinen und großen Reste von gewaltigen Sternausbrüchen und dem Kollaps von Supernovae. Wenn das Wetter nicht mitmacht, entfällt dieser Beobachtungsabend! Auch für Jugendliche ab 12 Jahren geeignet.

Dieser Abend wird über das Programm Microsoft Teams durchgeführt. Dafür müssen Sie das Programm bzw. die App auf Ihr Gerät installieren. Wichtig ist, dass Ihr Lautsprecher und Ihr Mikrofon funktionieren. Eine funktionierende Kamera wäre wünschenswert. Wir melden uns bei Ihnen, sollte der Kurs zustande kommen und versorgen Sie mit Zugangsdaten und einer Anleitung. Sie müssen vorher nichts unternehmen.




Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Termine

Datum
17.09.2021
Uhrzeit
21:45 - 23:45 Uhr
Ort
von zu Hause live im Internet teilnehmen